Weihnachtsgruß

Liebe Mitglieder des SV Neukirchen 21 e.V. ,                                                                                                                Liebe Sportsfreunde,

in der Adventszeit und zum Jahresende möchte ich euch alle herzlich persönlich und vom gesamten Vorstand grüßen. Ein wahrhaftig heißes Jahr geht zu Ende und wie üblich wird an vielen Stellen Bilanz gezogen. Das ist jedes Jahr so und ein festes Ritual wie so viele andere Rituale um die Festtage. Wie die Bilanz ausfällt ist sehr individuell.

Für uns Sportler stellen sich dann Fragen: Konnten wir unser Leistungsvermögen halten, bessern, steigern. Stimmten Form, Ergebnisse und Platzierungen? Waren wir frei von Verletzungen? Wie war die Motivation?

Für all die Ehrenamtler und Funktionsträger kommt noch hinzu, wie oft und gerne sie Sitzungszimmer, Laptop oder Arbeitshandschuhe dem Sport vorgezogen haben?

Aber liebe Mitglieder, wir sollten nicht vergessen, dass letztlich die Gemeinschaft und das soziale Miteinander im Vordergrund stehen sollten. Am Ende der Kariere und am Ende des Lebensweges sind es nicht die Bestzeiten und Rekorde die zählen, sondern ob wir zufrieden und versöhnlich auf unseren Weg zurückschauen können. Ich wünsche uns sehr, dass es uns gelingt diese Gemeinschaft, über die Abteilungen hinaus, ja auch über die Vereinsgrenzen hinaus zum Wohle der Stadtgesellschaft und letztlich zu unserem eigenen Wohle, auch in 2019 weiter zu entwickeln und zu stärken.

Für den Verein kann ich mich nur bei allen herzlich bedanken. Ohne die ehrenamtlichen Helfer gibt es keinen Verein, ohne die Sportler und die sportlichen Aktivitäten aber auch nicht. Wir haben auf allen Ebenen viel geschafft und unser Verein befindet sich mitten in einer wichtigen und unumgänglichen Umstrukturierung. Nur wer bereit ist, sich anzupassen und zu entwickeln kann sich bei der Dynamik der gesellschaftlichen Entwicklung behaupten.

Zunächst aber wünsche ich uns allen für die Advents- und Weihnachtstage, dass wir ein wenig zur Ruhe kommen, die uns geschenkte Zeit genießen und gemeinsam mit lieben Menschen gestalten.  Für den Jahreswechsel und das Jahr 2019 erhoffe ich für uns und unsere Familien Frieden, Gesundheit und Freude am Sport, an der Gemeinschaft und am Helfen und Teilen

Euer Jürgen Förderer


Für alle die die empfänglich sind für Lyrik und christliche Gedanken habe ich diese wunderbaren Zeilen gefunden:

Weihnachtswünsche

Es ist Zeit die Lichter leuchten schon

Die Hoffnung ist schon entzündet

Es ist Zeit, dass du kommst mach dich auf zu uns

zeig dich endlich im fremden Kind

lehr uns die Sprüche deiner Liebe, ohne Verstehen

Verführ uns, im Fremden einen Bruder zu sehen

Komm und setz dich mit uns an den Tisch

Leg deine Hand sanft auf unsere drauf

und lehr uns dein Bitten und Teilen

Es ist Zeit mach dich auf und geh mit uns über die Grenze fort

 nimm die Angst aus dem Herzen: mein Land zuerst

Der Mensch zuerst! Das war dein Wort

Komm mach es wahr und trag uns fort,

zeig uns dein Land, wo Honig fließt

wo keiner der Liebe den Hahn abdreht

wo die Angst weg ist und das Herz wieder blüht

Kristin Jahn